Radwege ohne Benutzungspflicht

Manchmal sind die Österreicher richtig pfiffig. Hierzulande wird heiß diskutiert, wie man denn am schlausten die Radwege kennzeichnet, die nicht mehr benutzungspflichtig sind. In einer Veröffentlichung des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie habe ich folgendes gefunden:

Radwegen ohne Benützungspflicht
Quelle: http://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/verkehr/fuss_radverkehr/downloads/radverkehrsfoerderung2013.pdf

Wir erinnern uns:
Rund und blau => Gebotszeichen
Rechteckig und blau => Richtzeichen (wie z.B. bei der Richtgeschwindigkeit)

Für mich erscheint es einleuchtend. Aber ob das jeder Autofahrer und auch Radfahrer begreift bzw. überhaupt den Unterschied bemerkt, bleibt fraglich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Radwege ohne Benutzungspflicht

  1. Ich finde in Deutschland ist die Kennzeichnung doch auch sehr eindeutig.
    Rad in blauen runden Schild = benutzungspflichtig, Wird das Radfahren irgendwie anders erlaubt = nicht benutzungspflichtig.

    Die eckigen Schilder gibt es übrigens auch in Frankreich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s